Schwenkförderbänder

  •  
  •  

Der Zweck des Schwenkbandfördersystems ist es, zufällige, falsch ausgerichtete oder gruppierte Produkte zu nehmen und sie in einer einzigen Ordnungslinie zu verteilen.

In bestimmten Produktionsprozessen werden Produkte zusammengefasst. Dies kann entweder absichtlich oder durch den Prozess erfolgen, z. B. in einem Ofen, wo das Produkt verteilt werden muss, um ein gleichmäßiges Backen zu ermöglichen. Im weiteren Verlauf der Linie muss das Produkt jedoch neu ausgerichtet oder in bestimmten Reihen und Abständen platziert werden. Die Herausforderung besteht darin, wie man ein zufällig verteiltes Produkt nimmt und ordentliche Reihen mit Abstand schafft.

Das Schwenksystem besteht aus mehreren Förderbändern in einer Linie, wobei jedes einzelne etwas schneller läuft, als das vorherige Band. Dadurch kann das Produkt weiter auseinander platziert werden, während es entlang der Linie zur Endposition bewegt wird.

Ein weiteres Merkmal des Schwenkförderbandes ist, dass die horizontalen Förderbänder auf der Oberseite jeweils über angetriebene Förderer verfügen, die in Winkeln für weitere Produktaufteilung angeordnet sind. Über mehrere Abschnitte dieser Förderbänder werden die Produkte getrennt und einzeln positioniert.

Schwenksysteme können mit Aluminiumförderbändern für industrielle Anwendungen oder mit Edelstahlförderern für sanitäre Anwendungen von Dorner konstruiert werden.