FlexMove-Alpine-Förderer

Kontaktieren Sie Uns
Conveyor specialists are ready to help you find the right solution

Alpine-Förderer sind kompakte spiralförmige Anordnungen, die als Stau- oder Pufferzone zwischen Maschinen oder als Prozessschritt zum Kühlen oder Trocknen verwendet werden. Auch für den Produktwechsel kommen sie zum Einsatz. Zum Heben oder Senken können sie mit Einzel- oder Doppelspiralen angeordnet werden. Einsetzbar sind die Förderer als Reihenspeicher mit Zu- und Ausgang auf der gleichen oder verschiedenen Ebenen oder ein Reihen- oder Nebenspeicher mit Zugang und Ausgang auf der gleichen Ebene.

 

Vorteile von FlexMove-Alpine-Förderer:

  • Halten eine konstante Reihenfolge ein, während Produkte gepuffert oder angesammelt werden
  • Bieten eine behutsames vertikales Fördern bei Höhenwechsel und verhindern so Produktbeschädigungen
  • Maximieren den vertikalen Raum, gewährleisten effiziente Nutzung von Maschinen mit unterschiedlichen Geschwindigkeiten und bieten Platz für FlexMove-Paletten
  • einfache, aber effiziente Stauzone, mit der Möglichkeit, auch Maschinen mit erhöhtem Bedarf kontinuierlich laufen zu lassen
  • Reduzieren die Auswirkungen von Maschinenausfällen. Sie speichern Produkte von einer Maschine, während die nächste Maschine in der Linie repariert oder eingestellt wird
  • Optional können weitere Ebenen hinzugefügt werden, wenn zusätzliche Kapazitäten benötigt werden

Allgemeine technische Daten:

  • Produkte können rund, quadratisch, oval oder rechteckig sein
  • Kettenbreiten: 65, 85, 105, 150 mm
  • Kettenlängen: – Rücklaufkette bis zu 23 m (75 ft) – Oberläufige Kette bis zu 76 m (250 ft)
  • Grundkonfigurationen:
    • Eine Richtung, rücklaufende Kette: Ein- und Auslauf auf verschiedenen Ebenen, bis zu 23 m (75 ft) Gesamtlänge
    • Eine Richtung, oben laufende Kette: Ein- und Auslauf auf verschiedenen Ebenen, bis zu 30 m (100 ft) Gesamtlänge
    • Zwei Richtungen, Einfache Serpentine: Ein- und Auslauf auf gleicher Höhe, bis zu 76 m (250 ft) Kette
    • Zwei Richtungen, Doppelte Serpentine: Ein- und Auslauf auf gleicher Höhe, bis zu 76 m Kettenlänge
  • Übergaben:
    • Seitlich
    • Kreuzübergabe
    • Rollen-Transfer
    • Angetriebener Transfer

Richtung:

Die Richtung wird durch das Produkt, die Bandauswahl und die Produktrate bestimmt.

  • Steigend: Das zu fördernde Produkt beginnt auf einer niedrigeren Höhe und wird auf eine höhere Höhe befördert
  • Neigend: Das zu fördernde Produkt beginnt an einer höheren Stelle und wird zu einer niedrigeren Stelle transportiert.

Anwendungen:

  • Nutzung des vertikalen Raums, wenn die Bodenfläche nicht ausreicht, um mehr Produkte anzusammeln
  • Produktbewegungen auf verschiedenen Ebenen
  • Nachgelagerter Produktfluss zur Vermeidung eines Engpasses im Prozess
  • Trocknungs-, Kühl- und Aushärtezeit
  • Das zu produzierende Produkt benötigt mehr Zeit für den Prozess oder die Prüfung
  • Produktwechsel/-Chargenbildung oder zur Lagerung eines Produkts, während ein anderes bearbeitet wird

In-Line vs. Off-Line:

Wenn ein Alpine als Puffer verwendet werden soll, muss festgelegt werden, ob In-Line oder in Offline-Betriebsart gewünscht wird. Bei der Verwendung von In-Line fließt der gesamte normale Produktionsfluss durch die Alpine-Förderer und würde bei einem Speichersignal gestaut werden. Typischerweise ist eine Stoppvorrichtung erforderlich. Bei der Offline-Variante fließt das Produkt um die Alpine-Förderer herum und wird bei Bedarf in die Alpine-Förderer zur Pufferung umgeleitet.

Bedienungsanleitung und Literatur

Technische Handbücher Seiten Dateigröße
FlexMove Technisches Handbuch 232 50 MB
Literatur Seiten Dateigröße
FlexMove Broschüre 6 2.9 MB
FlexMove Alpine – Spec Sheet 13 2.7 MB