Effizientes, schnelles und ästhetisches Anrichten: Dorner-Förderband im Kücheneinsatz

Um großen Gesellschaften im Hotel-Gasthof Adler im bayrischen Bad Wörishofen den perfekten Abend zu bieten, ist es unerlässlich, Gerichte zeitgleich aufzutischen.

Die Verantwortlichen des altehrwürdigen, im Jahre 1492 erbauten Gasthofes wandten sich zwecks Optimierung an den Fördersysteme-Spezialisten Dorner. 

Mit dem Edelstahl-Förderband ist das nun bestens möglich: Das Anrichten der Speisen auf die Teller ist nun darauf angelegt, nicht nur schnell, sondern auch besonders präzise und ästhetisch zu arbeiten.

Am Ende des Förderbandes können die fertig angerichteten und dekorierten Teller entnommen werden. Falls kein Servicepersonal diese entnimmt, erkennt das eine Lichtschranke, die das gesamte Förderband sofort zum Stoppen bringt.

 

Kommentar des Kunden: „Damit wir unseren Gästen immer einen hohen Standard bieten können, optimieren wir unter anderem stetig unserer Prozesse; nach über 500 Jahren jetzt auch mit einem Förderband.“

Im normalen Alltagsbetrieb – wenn nicht 100 Gäste gleichzeitig zu bewirten sind – wird das kompakte Förderband schnell umplatziert und die Fläche kann anderweitig genutzt werden.